Schwingende Lichtmobiles aus Draht mit leuchtenden Flächen aus unterschiedlichen Materialien

Seit 2013 stellt Klingdesign verschiedene Mobils mit integriertem Licht her. Die Stromversorgung der LEDs sind 9V-Block-Batterien oder Akkus. So können Mobiles frei hängen ohne eine Zuleitung zum Objekt.

Bei diesen zarten Mobiles wurden einzelne LEDs verwendet. Die leuchtenden Flächen bestehen aus Pappe oder Kunststoff.

Die Spannweite dieser Objekte beträgt ca. 80 cm. Eine Akkuladung leuchtet ca. 30-60 Stunden und Mobiles mit weißen LEDs sogar bis zu 80 Stunden. Youtube

Wind-Licht-Spiel

Dieses Mobile ist hier in zwei verschiedenen Positionen abgebildet. Die leuchtenden Flächen drehen sich im Wind. Bei stärkerem Wind beginnt es regelrecht zu tanzen und zeigt in kurzen Abständen verschiedene Kompositionen der Flächen zueinander. Dieses Mobile ist für den Außenbereich geeignet und war zum Beispiel am Lichtfest LigtArt-Lippstadt im Herbst 2020 zu sehen. Youtube

Die maximale Spannweite dieses Mobies beträgt 160 cm. Die leuchtenden Flächen sind mit einem Kunstfasergewebe bespannt. Mit einer Akkuladung leuchten die sieben Power LEDs etwa 4-5 Stunden.

Licht und Schatten – Mobile

Diese Auftragsarbeit ohne integriertes Licht, erzeugt angestrahlt ein spannendes Schattenspiel. Auch ohne Beleuchtung, spielen die weißen Flächen mit dem Umgebungslicht im Raum auf anregende Weise.

Dieses Element hat eine Spannweite von 120 cm. Kombiniert mit dem zweiten Element besitzt dieses einen entsprechend größeren Schwungradius (siehe Unten). Youtube

weiter zu

Formbau
Draht & Papier
Lichtwesen
LED Mobiles
Recyklings
Panta Rhei
bewegtes Licht