Einzelanfertigungen von Wohnraumleuchten und Skulpturleuchten aus Draht mit leuchtender Papierhaut

Mit verzinktem Stahldraht wird eine Form in einer ihr entsprechenden und natürlichen Statik konstruiert. In dieser Technik gefertigte Formkonstruktionen können mit allerlei Arten von durchscheinenden Papieren mehrschichtig laminiert und gestaltet werden. Auch handgeschöpfte, naturfarbene und gefärbte Papiere mit Naturstrukturen sind sehr reizvoll. Jede einzelne Schicht wird lackiert und mit Leim gehärtet. So bekommt die leuchtende Papierhaut seine Stabilität und langlebige Haltbarkeit.

Auftragsarbeiten / Auswahl

Formkonstruktionen in dieser Technik hergestellt haben den Vorteil, dass sie nicht nur stabil sondern auch leicht sind. Selbst große Skulpturen kommen mit einfachen Befestigungen an Decken und Wänden aus.

Tresenskulptur für ARS-Vitalis in Berlin

weitere kleinere Objekte in dieser Technik

Steck-Lampenschirme

Diese Lampenschirmobjekte können, ohne große Montage, einfach auf ein Leuchtmittel aufgesteckt werden. Diese Technik eignet sich für hängende, als auch stehende Leuchten.

Wandleuchten – Durchmesser ca. 40 cm

Für meine Stehleuchten verwende ich mit Vorliebe flexible Lichtschläuche, die aus einer Steinform aufsteigen. Auch alte Lampenständer können mit einer angepassten Schirmskulptur noch einmal aufgewertet werden.

Draht, Papier und Glas

Bei dieser Starfighter-Stehleuchte (oben) und den Wand-UFOs (unten) sind farbige Glasstücke eingearbeitet, die ein farbiges Lichtspiel im Raum erzeugen.

weiter zu:
Start
Aktuell
Leuchten & Lichtobjekte Draht & Papier
Klingdesign
Vita
Kontakt